top of page

Häufig gestellte Fragen :

Frage: Was muss ich zum Probetraining mitbringen?

Antwort: Bequeme Sportkleidung (T-Shirt, Sporthose), etwas zu trinken und natürlich gute Laune!

Frage: Kann unser Kind im Unterricht durch Schläge oder Tritte verletzt werden?

Antwort: Nein. Kontrolle ist der oberste Grundsatz im Kampfsport. Die Kinder werden schrittweise an das Partnertraining herangeführt. Zudem tragen die Kinder bei Zweikampfübungen eine Schutzausrüstung. 

Frage: Wie oft sollte unser Kind am Unterricht teilnehmen?

Antwort: Üblich ist es, dass die Kinder einmal wöchentlich teilnehmen.

Frage: Sollten oder müssen die Kinder zuhause auch Kampfkunst üben?

Antwort: Nein, es ist nicht erforderlich, dass die Kinder zuhause üben. Sie erlernen den Stoff im Unterricht.

Frage: Kann unser Kind bei einer Gürtelprüfung durchfallen?

Antwort: Wir suchen die Stärken des Kindes und prüfen dort ab. Schwächen sind oft körperlich bedingt und es braucht Zeit bis sie überwunden sind. Oft schaffen es Kinder ein bis zwei Jahre später ihr Handicap mit einem ,,Ruck" zu überwinden und man staunt über die Entwicklung.

Frage: Wie lange braucht unser Kind zum schwarzen Gürtel?

Antwort: Bei wöchentlichem Unterrichtsbesuch dauert es ca. 4 Jahre.

Frage: Was benötigt mein Kind zum Unterricht?

Antwort: Es benötigt eine Kickboxhose, einen Kickboxausweis mit gültiger Jahresmarke und Boxhandschuhe. Diese sind in der Anmeldegebühr enthalten und werden zu Beginn des Tranings, ausgehändigt.

bottom of page